Maltodextrin

Maltodextrin

Allgemeines zu Maltodextrin 

Maltodextrin gehört zu den Kohlenhydraten und wird aus Stärke gewonnen. Maltodextrin leitet sich ab von Maltose (= Malzzucker, Dimer zweier Glucosemoleküle) und Dextrose (= Glucose = Traubenzucker = Einfachzucker = Monomer). 

Verwendung im Sport

Eingesetzt wird Maltodextrin als Energieträger bei erhöhtem Energie- bzw. Kalorienbedarf, zur Anreicherung der Ernährung mit Kohlenhydraten, so z.B. im Rahmen des Leistungssports und bei Behandlungsplänen im klinischen Ernährungsbereich. 100 Gramm Maltodextrin enthalten ungefähr 95 Gramm Kohlenhydrate, die circa 380-390 kcal (Kilokalorien) entsprechen. 

Bei der Verarbeitung wird Stärke, ein sogenanntes Polysaccharid (= Vielfachzucker, viele aneinander gereihte Zuckermoleküle), durch Enzyme in kurze Stücke aufgespalten. So entsteht Maltodextrin, ein Kohlenhydratgemisch aus kurzkettigen Zuckern. Im Darm wird Maltodextrin ebenso schnell ins Blut aufgenommen wie der Einfachzucker Glucose. 

Hohe Kalorienzufuhr möglich

Maltodextrin ist geschmacksneutral und besitzt sehr wenig Süßkraft. So kann eine relativ große Menge sehr gut zur Kalorienzufuhr eingesetzt werden, bspw. in Getränkemischungen, Riegeln oder Gels, ohne dass das Produkt unangenehm süß schmeckt. 

Das Kohlenhydratgemisch ist wasserlöslich und besitzt eine geringere Viskosität (= Zähflüssigkeit) als Glucose-Lösungen, lässt sich also angenehmer trinken. Maltodextrin wird in Sportprodukten meist in Kombination mit Fructose (= Fruchtzucker) verwendet.

Schnelle Energiezufuhr

Maltodextrin weist einen hohen glykämischen Index auf, d.h. der Blutzuckerspiegel steigt nach Aufnahme von Maltodextrin hoch über den Normalwert an. Somit ist sofort die notwendige Power bei hohen Belastungen verfügbar.

Unsere Sportnahrungs-Produkte mit Fruktose:

Weitere interessante Inhaltsstoffe für Dich:

Nach oben scrollen